top of page

Beeren - sommerliche Vitaminbooster

In der Morning Glow Bowl, bei den salty Pancakes oder beim New York Breakfast Special - Beeren sind momentan viel in unseren Stulle Frühstücksgerichten zu finden. Jetzt im Sommer schmecken sie besonders intensiv, süß, manchmal etwas säuerlich und passen perfekt zu Haferflocken, Joghurt und unseren flufüigen Pancakes.


Doch die wunderbaren kleinen Früchtchen - ob Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren oder Brombeeren - schmecken nicht nur jetzt besonders lecker, sie sind vor allem auch voll von Vitaminen - im reifen Zustand.



Besonders ist hier der hohe Vitamin C Gehalt hervorzuheben - denn der ist beispielsweise bei Erd- und Johannisbeeren sehr viel höher als in der für ihren hohen Vitamin C Gehalt hochgelobten Zitrone. Heidelbeeren dagegen sind für ihre hohen Vitamin E Gehalt bekannt, Stachelbeeren enthalten viel Silizium, Brombeeren Vitamin A und Himbeeren Pektin, das die Verdauung fördert. Ihr sehr, mit einem leckeren Beerenmix könnt Ihr Euren Körper wunderbar versorgen und habt nebenbei noch eins - wunderbaren, kalorienarmen Genuss.


Wichtig ist bei Beeren jedoch, dass man sie reif erntet und für die Süße sollten sie ausreichend von der Sonne geküsst worden sein. Nach der Ernte sollte man sie kühl und dunkel lagern. Kelche, Blütenblätter und Stängel erst kurz vor dem Verzehr entfernen und die Beeren beim Abwaschen nicht zu lange in Wasser legen, sonst verlieren sie ihr Aroma.



Außerdem schimmeln sie leider allzu oft schnell nach dem Kauf oder der Ernte aus dem eigenen Garten oder Balkon. Wenn Ihr also große Mengen an Beeren habt und diese nicht gleich essen oder zu leckeren Süßspeisen verarbeiten könnt, ist die Empfehlung diese einzufrieren, denn dadurch verlieren sie am wenigsten Vitamine und können so längere Zeit aufbewahrt werden.




Wer keine Beeren anpflanzen kann, für den sind wir in der Stulle der perfekte Ort um Gerichte mit vielen leckeren Beeren zu genießen. :) Wir freuen uns auf Euch!




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gesunde Suppen

bottom of page